Q&A – Fragen und Antworten

Das DialogCamps ist eine „Mitmach-Konferenz“, sein Konzept basiert auf der Idee der „BarCamps“. Bei BarCamps wird das Konferenzprogramm nicht im Vorhinein festgelegt, sondern am Tag der Veranstaltung in einem morgendlichen Plenum der Teilnehmer zusammengestellt. Alle Teilnehmer haben hier die Möglichkeit, einen eigenen Workshop oder Vortrag anzubieten und kurz vorzustellen. Trifft das Angebot im Plenum auf ausreichendes Interesse der anderen Besucher, erhält der Vorschlagende einen Raum und eine Uhrzeit für seinen Beitrag zugeteilt.

Ja. Wirklich. Wie auch schon das erfolgreiche erste DialogCamp 2012 gezeigt hat.

Das DialogCamp ist vor dem Hintergrund von Informationstechnologie und Internet auf fünf große Themenbereichen ausgerichtet, namentlich die Bereiche „Daten“, „Handel“, „Software“, „Content“ und „Kontrolle“. Zusätzlich zu den fünf thematisch fokussierten Tracks wird es auf dem DialogCamp noch einen sechsten Track geben, der inhaltlich offen ist und Raum für alles bietet, was keinen Platz unter den Schlagworten Daten, Handel, Software, Content oder Kontrolle findet.

Ja. Auch spontane Vortragsangebote sind durchaus willkommen, allerdings hat es sich bewährt, mit einem bereits vorbereiteten Vorschlag anzureisen.

Nein. Der Charme von sog.  BarCamps liegt gerade darin, dass das Programm am Morgen der Veranstaltung gemeinsam erstellt wird.

Die übliche Konferenztechnik wie beispielsweise Computer (Microsoft Powerpoint ist installiert) und Beamer stehen vor Ort zur Verfügung, ebenso ein freies und stabiles WLAN.

Das DialogCamp findet in den Räumlichkeiten der FOM Hochschule für Oekonomie & Management in der Arnulfstraße 30 in München statt. Die FOM Hochschule liegt fünf Gehminuten vom Münchener Hauptbahnhof entfernt und ist verkehrstechnisch perfekt angebunden.

In der direkten Nachbarschaft – in der Hopfenstraße 8 – befindet sich das kostenpflichtige Parkhaus Hopfenpost, es ist von 7.00 bis 21.00 Uhr geöffnet.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anmeldung (Name, Anschrift, Mailadresse) unter:  anmeldung@dialog-camp.de. Sie erhalten dann eine Bestätigungs-Mail und vor der Veranstaltung eine Aufforderung zur Zahlung des Unkostenbeitrags in Höhe von € 25,-.

Gut. Frischer Kaffee und Mineralwasser sind den ganzen Tag verfügbar, ebenso bayerische Brezen und Obst. Für einen Mittagstisch ist ebenfalls gesorgt.

Das DialogCamp ist eine gemeinsame Veranstaltung der Fachzeitschriften „MultiMedia und Recht (MMR)“ und „Zeitschrift für Datenschutz (ZD) “ aus dem Verlag C.H. Beck sowie der FOM Hochschule. Mehr über die Veranstalter finden Sie hier.

Nein. Rund um die FOM Hochschule in direkter Nachbarschaft zum Münchener Hauptbahnhof findet sich eine Vielzahl von Hotels und Unterkünften aller Klassen und Standards.

Schicken Sie uns einfach eine E-Mail mit Ihren Fragen unter:  mmr@beck.de – wir melden uns so schnell wie möglich zurück.