Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

Bundesministerin der Justiz a.D. Freie Demokratische Partei

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger nahm nach ihrem 2. Juristischen Staatsexamen 1978 ihre Tätigkeit beim Deutschen Patentamt in München auf. Dort arbeitete sie (zuletzt als Leitende Regierungsdirektorin) bis zu ihrem Wechsel 1990 als Mitglied des Deutschen Bundestages. Seit 1978 ist sie Mitglied der FDP und u.a. langjährige Landesvorsitzende der FDP Bayern. Von Mai 1992 bis zu ihrem Rücktritt im November 1994 war sie Bundesministerin der Justiz, von Juli 1997 bis Ende 2009 Rechtsanwältin in München und vom 28.10.2009 bis 17.12.2013 erneut Bundesministerin der Justiz.

Vortrags-/Sessionbeschreibung

„Aktuelle Herausforderungen des Datenschutzrechts“