Dr. Winfried Veil

Projektgruppe "Reform des Datenschutzes in Deutschland und Europa" Bundesministerium des Innern

Winfried Veil, Jahrgang 1972, studierte Rechtswissenschaften an der Universität Mainz. Er promovierte an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer zu der Frage, ob die Europäische Union mittels direktdemokratischer Verfahren demokratisierbar ist. Von 2001 an war er – unterbrochen von einer einjährigen Weltreise – neun Jahre lang in verschiedenen Großkanzleien (zuletzt CMS Hasche Sigle) als Rechtsanwalt im öffentlichen Wirtschaftsrecht tätig. Nach seinem Eintritt in das Bundesministerium des Innern im Jahre 2010 arbeitete er zunächst in dem für Ausländerrecht zuständigen Referat und war unter anderem verantwortlich für EU-Richtlinien im Bereich der Arbeitsmigration. Seit 2013 gehört er als Referent der für die Reform des Datenschutzrechts in der EU zuständigen Projektgruppe an, die federführend für Deutschland in der Ratsarbeitsgruppe DAPIX die Datenschutz-Grundverordnung verhandelt.“

Sessionsbeschreibung (2015)

„Zum Stand der Verhandlungen der Datenschutz-Grundverordnung“

Seit Anfang 2012 wird auf EU-Ebene die Datenschutz-Grundverordnung verhandelt. Die EU-Datenschutzreform soll das Datenschutzrecht harmonisieren und modernisieren. Mit ihrem Inkrafttreten würde die neue Verordnung das nationale Datenschutzrecht weitgehend ersetzen. Der Vortrag wird über die bereits erzielten Ergebnisse, die noch offenen Fragen und die Perspektiven der Reform informieren. Insbesondere über die Zukunftsfähigkeit des neuen Rechts  soll diskutiert werden.