Dr. Stefan Hanloser

Dr. Stefan Hanloser

Dr. Stefan Hanloser ist Vice President Data Protection Law bei der ProSiebenSat.1 Group.  Aus der Konzernzentrale in München heraus verantwortet Herr Hanloser die gruppenweite datenschutzrechtliche Rechtsberatung und die Datenschutz-Governance der ProSiebenSat.1-Gruppe.  Vor seiner Tätigkeit bei ProSiebenSat.1 war er als Global Corporate Privacy Officer bei der Allianz Asset Management AG, der Finanzdienstleistungsholding der Allianz-Gruppe, tätig.  Herr Hanloser hat seine berufliche Laufbahn als Rechtsanwalt mit dem Schwerpunkt IT-Recht bei zwei internationalen Kanzleien in München, New York und Washington, D.C., begonnen.

Keynote im Abschlusspanel:

ePrivacy-Verordnung – Einwilligungsschub versus Datensparsamkeit
Wer gesetzliche Erlaubnistatbestände einschränkt, löst einen Einwilligungsschub aus. Fiele die gesetzliche Erlaubnis für pseudonyme Nutzungsprofile weg, müssten die dann erforderlichen Einwilligungen an Registrierungsschranken (registration walls) eingeholt werden. Ein gerichtsfestes Einwilligungsmanagement erfordert eine Nutzeridentifizierung und womöglich Protokollierungen zum Nachweis der Einwilligungs-Compliance im Einzelfall – der eine Nutzer erlaubt halt mehr als der andere. Und damit stehen wir vor der Frage, ob die Einschränkung gesetzlicher Erlaubnistatbestände zu Gunsten nutzerindividueller Einwilligungen ein datenschutzfreundlicher Trend ist oder aber eine der ungewollten Risiken und Nebenwirkungen der ePrivacy-VO.